Seifenblasen - mehr Sein als Schein!

Seifenblasen begeistern seit hunderten von Jahren Jung und Alt.

Neben der optischen Faszination bieten die "schwerelosen" Kugeln sogar einen therapeutischen Benefit.

Nervöse und hyperaktive Menschen werden dazu animiert, geduldig neue Blasen entstehen zu lassen und ihr Schweben von der Entstehung bis zum Platzen zu verfolgen. 

Die wandelbaren Farben und Formen unterhalten und begeistern Jedermann. Traurige, sensible Menschen, insbesondere Kinder, erleben durch die bunten Seifenblasen Freude an der Entstehung und Wandlung der "Zauberkugeln". Gepaart mit der Erkenntnis, auf verschwundene Kugeln stets neue erschaffen zu können, sorgt diese Reproduzierbarkeit für eine Zuversicht, die sogar psychisch kranken Menschen eine Gemütsaufhellung verschaffen kann. Ich behaupte daher, dass Seifenblasen nicht nur leicht sind und sich leicht herstellen lassen - nein, sie erleichtern auch!

Neben der optisch-psychischen Wirkung trainiert das Herstellen von Seifenblasen auch noch koordinative und motorische Fähigkeiten. Ganz nebenbei werden alle an der Atmung beteiligten Organe (z.B. Lunge und Zwerchfell) gestärkt. 

Es gibt also jede Menge guter Gründe Seifenblasen zu Zaubern. Welch andere Kunst lässt sich derart leicht und ohne große Hilfsmittel praktizieren? Und das jedezeit und überall!